Rauchmelder sind Lebensretter!

 

Brandrauch ist tödlich. Darum können selbst kleine Brände zur lebensbedrohenden Gefahr werden. Vor allem schlafende Menschen sind gefährdet. Bevor sie aufwachen, werden sie durch Rauch bewusstlos. Es droht die Gefahr des Erstickens. Der Kreisfeuerwehrverband Esslingen-Nürtingen rät darum zum Einbau von Rauchmeldern in Wohnhäusern. Ein Rauchmelder erkennt frühzeitig den tödlichen Brandrauch und warnt durch einen lauten, durchdringenden Ton. Menschen werden so frühzeitig geweckt und alarmiert, dass Rettung möglich ist. Rauchmelder sind daher Lebensretter. Ihre Kosten mit 10 bis 20 Euro sind gering.

 

Rauchmelder werden mit einer Batterie betrieben. Geht deren Ladung zu Ende, gibt der Melder einen entsprechenden Ton ab. Die meisten Rauchmelder funktionieren nach dem Streulichtprinzip. Dabei wird im Gerät eine Lichtquelle aktiviert. Ist Rauch in einer bestimmten Konzentration vorhanden reagiert der Melder und löst den Alarm aus.

  • Ein Rauchmelder pro Wohnung als Mindestschutz zwischen Wohn- und Schlafbereich. Besser: Rauchmelder vor jedem Schlafbereich und in den Schlaf- und Kinderzimmern.
  • Bei mehrgeschossigen Gebäuden Rauchmelder auch im Treppenraum montieren.
  • Rauchmelder können auch durch Kabel oder mittels Funk miteinander verbunden werden. Bei Gefahr alarmieren dann alle Melder gleichzeitig.
  • Rauchmelder an der Decke anbringen und möglichst in Raummitte.
    Von Wänden oder Einbaumöbeln ist ein Mindestabstand von 0,5 Metern einzuhalten.
  • Rauchmelder erhalten Sie im Fachhandel oder in Baumärkten.

Weitere Informationen unter: www.rauchmelder-lebensretter.de

 

Quelle: LFV Baden-Württemberg

Bild: J. Thorns

 

 

 

Berichte LFV/DFV

Samstag, 23.04.2022

Feuerwehrjahresstatistik 2021

Innenminister Thomas Strobel veröffentlichte am 22.04.2022 die Jahresstatistik der Feuerwehren 2021

[...]
 
Dienstag, 12.04.2022

Online-Schulung zu Bränden bei Omnibussen

Entwicklungen und Erkenntnisse aus Brandereignissen bei Omnibussen mit Schwerpunkt auf Elektro-Antrieben und einem kurzen Einblick in den Wasserstoff-Antrieb war das Thema einer Online-Schulung des Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmen (bdo [...]
 
Donnerstag, 07.04.2022

Neue Fassung der FwDV 500

Die Feuerwehr-Dienstvorschrift 500 (FwDV 500) „Einheiten im ABC-Einsatz“ wurde vom Ausschuss Feuerwehrangelegenheiten, Katastrophenschutz und zivile Verteidigung (AFKzV) des Arbeitskreises V der Arbeitsgemeinschaft der Innenminister un [...]
 

...die nächsten 3 Termine:

Landesfeuerwehr-Oldtimertreffen

27.08.2022 bis 28.08.2022
Ort: Eppingen / Lkr. Heilbronn

Tag des Handwerks

17.09.2022 bis 18.09.2022
Ort: Freilichtmuseum Beuren

Tag der offenen Tür FFW Nürtingen Abt. Reudern.

17.09.2022 bis 18.09.2022
Ort: Reudern
Alle Termine

Kreisfeuerwehrverband Esslingen-Nürtingen

Portal der Feuerwehren im Landkreis Esslingen
Bahnhofstraße 2
73271 Holzmaden

©2010-2022 Kreisfeuerwehrverband Esslingen-Nürtingen

Direktkontakt

Telefon: 07023-90001-0
E-Mail: vorstand@kfv-esnt.de